Zum Hauptinhalt springen

Promotil – neue Perspektiven für die Familienplanung

Immer mehr Paare leiden unter unerfülltem Kinderwunsch. Nach einer Studie des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend sind von allen kinderlosen Frauen und Männern im Alter zwischen 20 und 50 Jahren 25% ungewollt kinderlos.* Zu den Risikofaktoren zählt die internationale Forschung beispielsweise unsere veränderte Lebensführung, zunehmenden Stress und ungesündere Essgewohnheiten. Aber auch belastende Umwelteinflüsse beeinflussen möglicherweise die Fertilität.**

 

Auf natürlichem Wege kann die Fruchtbarkeit von Mann und Frau durch leichten Sport, eine gesunde und abwechslungsreiche Ernährung sowie den Verzicht auf Alkohol und Zigaretten gefördert werden. Zusätzlich können Vitamine, Spurenelemente und andere Mikronährstoffe das Wohlbefinden sowie die Funktion der Organe unterstützen.

 

Promotil men und Promotil women sind speziell auf die Bedürfnisse von Männern und Frauen mit bislang unerfülltem Kinderwunsch abgestimmt und enthalten wichtige Mikronährstoffe, die die Fruchtbarkeit unterstützen können. Für neue Perspektiven in der Familienplanung.

 

* Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend: Kinderlose Frauen und Männer - Ungewollte oder gewollte Kinderlosigkeit im Lebenslauf und Nutzung von Unterstützungsangeboten.
** Sinclair S. Male infertility: nutritional and environmental considerations; Altern Med Rev 2000; 5(1):28-38

Wertvolle Mikronährstoffe für Paare mit Kinderwunsch

Für Männer mit Kinderwunsch

Promotil men

Promotil men ist eine Nährstoff-Kombi, die speziell für Männer mit Kinderwunsch entwickelt wurde. Zink, Selen, Vitamin B6 und weitere Mikronährstoffe unterstützen eine normale Fertilität und Fortpflanzung sowie die hormonelle Gesundheit.

Mehr erfahren

Für Frauen mit Kinderwunsch

Promotil women

Promotil women ist ideal für Frauen, die ihre Fruchtbarkeit in Balance bringen möchten. Die ausgewogene Zusammensetzung der Mikronährstoffe unterstützt den weiblichen Körper bei der Vorbereitung auf die Schwangerschaft.

Mehr erfahren

Promotil – neue Perspektiven für die Familienplanung

Nährstoffturbo für die Fruchtbarkeit

Die Promotil-Nährstoffkombinationen mit wertvollen Vitaminen und Spurenelementen sind ideal nicht nur im Vorfeld, sondern auch begleitend zu weiteren medizinischen Behandlungen für den Kinderwunsch.
 

Schützt Eizellen vor oxidativem Stress

Vitamin C und Vitamin E besitzen antioxidative Eigenschaften, die u.a. den Schutz der Eizellen vor oxidativem Stress unterstützen. Ein wichtiger Beitrag für eine gesunde Fortpflanzung.
 

Zink und Selen für eine normale Fortpflanzung

Die Spurenelemente Zink und Selen sind wichtig für eine normale Fruchtbarkeit und Fortpflanzung: So unterstützt Zink beispielsweise einen normalen Testosteronspiegel und schützt Zellen vor oxidativem Stress. Selen leistet einen Beitrag zur normalen Spermabildung.
 

Unterstützt die normale Bildung der Plazenta

Folsäure unterstützt das Wachstum des mütterlichen Gewebes in der Schwangerschaft und trägt dazu bei, dass sich die Eizelle in der Gebärmutterwand einnisten kann. Gleichzeitig kann Folsäure das Risiko für eine Plazentaablösung senken.
 

Zuverlässige Folsäureversorgung mit Quatrefolic©

Folsäure ist notwendig für eine normale Zellteilung und unterstützt so die gesunde Fortpflanzung. Doch viele Menschen können durch einen Enzymdefekt klassische Folsäure nicht optimal verwerten. Mit Promotil sind sie zuverlässig versorgt, denn es enthält eine bioaktive Form der Folsäure.
 

Fördert das normale Wachstum des Embryos

Eine abgestimmte Kombination von Vitaminen ist wichtig für die normale Entwicklung: So ist Vitamin C wichtig für eine normale Bildung von Knochen, Zahnfleisch, Knorpel, Haut und Zähnen sowie für die Bildung von Kollagen für die Blutgefäße.
 

Nur 1x täglich für eine höhere Chance auf natürliche Schwangerschaft.

Studien beweisen

Eine Meta-Analyse von westlichen Studien zur Fruchtbarkeit von Männern ergab eine Verminderung der Gesamtspermienanzahl zwischen 1973 und 2011 um jährlich 1,6%, was einem Gesamtrückgang von 59,3% entspricht. In der gleichen Zeit sank auch die Spermienkonzentration im Durchschnitt um jährlich 1,45%. Das entspricht insgesamt einem Rückgang von 52,4%.

Die Wahrscheinlichkeit für eine Schwangerschaft sinkt mit zunehmendem Alter der Frau. Im Alter zwischen 35 und 39 Jahren liegt die Schwangerschaftsrate nur noch bei 52%.